Mobilitätsformen kombinieren

Ostbayern als Versuchsraum für das Fraunhofer-Institut

Passau/München. Morgens halb sieben in einem kleinen Ort Niederbayerns. Es ist still in dem Ort. Nur das Schlagen der Kirchenglocken und das Zwitschern der Vögel sind zu hören. Gemeinsam mit drei anderen steht eine Frau an der Bushaltestelle des Dörfchens. Die 75-Jährige muss ins 25 Kilometer entfernte MVZ. Dort hat sie um neun Uhr den langerwarteten Termin beim Kardiologen. Was sie in den zwei Stunden zwischen ihrer Ankunft dort und dem Termin macht, weiß sie noch nicht. Sie wäre gern erst 1,5 Stunden später gefahren, aber dann hätte sie den Termin nicht mehr geschafft. So wie der wartenden F...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.