Die Brücken-Frage zwischen "drent und herent"

Schärdinger Verein reagiert auf Neuhauser Konzept zur alten Innbrücke und plädiert für Fuß- und Radweg

Neuhaus am Inn/Schärding. In der jüngsten Gemeinderatssitzung war unter anderem die Gestaltung der alten Innbrücke ein Thema (PNP berichtete). Der Neuhauser Bürgermeister Josef Schifferer hatte von einem Gespräch mit dem Chef des Staatlichen Bauamts Passau, Robert Wufka, berichtet, demnach das Amt die Maßnahmen der Gemeinde im Zuge des Städtebauförderprogramms unterstützt. Was die alte Innbrücke betrifft, könne man dem Wunsch nach einem Radweg wegen der geringen Breite jedoch nicht nachkommen, sagte der Bürgermeister in der Sitzung. Nun meldet sich der Verschönerungsverein "Unser Schärding" zu...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.