BN fordert Kurskorrektur der EU-Agrarpolitik

Naturschützer kritisieren: Agrarfabriken werden weiterhin stark subventioniert

Passau. Trotz der Ankündigung der Bayerischen Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber, sich bei der Neugestaltung der EU-Agrarförderpolitik für die Interessen kleinerer bäuerlicher Betriebe in Bayern einzusetzen, wurden hierzu bei der Agrarministerkonferenz (AMK) Mitte April in Rheinland-Pfalz keine Beschlüsse gefasst. "Selbst von der Möglichkeit, Umschichtungen zu Gunsten von Umweltprogrammen und der ländlichen Entwicklung vorzunehmen, wurde von der CDU/CSU-Ministerriege kein Gebrauch gemacht", kritisierte Karl Haberzettl, Kreisvorsitzender des Bundes Naturschutz Passau. "Die Staatsregieru...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.