"Jeder Arbeitslose ist einer zu viel"

Landratsamt und Agentur für Arbeit wollen Arbeitslosigkeit von 2,8 Prozent weiter senken

Passau. Der Landkreis Passau steht gut da: Im vergangenen Jahr waren 60770 Menschen sozialversicherungspflichtig beschäftigt, die Arbeitslosenquote liegt bei 2,8 Prozent. Die Zahlen können sich sehen lassen, doch das Landratsamt und die Agentur für Arbeit ruhen sich darauf nicht aus. "Jeder Arbeitslose ist einer zu viel", stellt Landrat Franz Meyer klar. Im Landkreis Passau möchte man jedem eine berufliche Perspektive geben – auch Langzeitarbeitslosen. Um die Integration von Langzeitarbeitslosen in den Arbeitsmarkt zu erleichtern, wurde im Dezember ein neues Gesetz verabschiedet: das Te...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.