Verstoß gegen das Tierseuchengesetz

Ruhstorf. Ein Rumäne, der am Mittwoch nach Deutschland einreisen wollte, konnte für seinen Hund keinen Heimtierausweis vorlegen. Der Mann war gegen 2 Uhr auf der A3 in einem VW-Bus mit bulgarischer Zulassung kontrolliert worden. Dabei konnte der 42-jährige Rumäne, welcher einen etwa zwei Jahre alten Mischlingshund mitführte, für diesen keinerlei Dokumente vorlegen. Einen Nachweis über die erforderlichen Schutzimpfungen konnten somit laut Polizei nicht erbracht werden. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und der Hund im Auftrag des Veterinäramtes sichergestellt und in einem Tierheim untergebracht...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.