Tierische Immigration

Im Landkreis leben mehr Äskulapnattern als erwartet – Auch Exoten wie Smaragd-Eidechse, Marderhund oder amerikanischer Flusskrebs heimisch

Passau. Wer sich mit offenen Augen in die Tiefen des Donautals wagt, trifft dort auf allerhand spannendes Getier. Denn hier leben nicht nur heimische Tiere, auch so manche Südländer haben im niederbayerischen Outback eine zweite Heimat gefunden. An Prominenz im hiesigen Tierreich nicht zu übertreffen ist wohl die Äskulapnatter, die größte Schlange Europas. Das eigentlich aus Südeuropa stammende Tier erreicht eine Größe von bis zu zwei Metern, das größte gefundene Tier in der Region war 1,80 Meter lang. Im Landkreis Passau fühlt sie sich wohl. Eine Umfrage hat ergeben, dass weit mehr der Schlan...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.