Syrer wünschen sich Integration und Kulturaustausch

Eröffnungsfeier des Syrischen Kulturvereins mit 60 Gästen – Verein zählt inzwischen 26 Mitglieder – Suche nach einem Büro in Passau

Fürstenstein/Passau. Wie Scheibiat schmeckt und Bsisa und Ras Alabd, das wissen die gut 60 Gäste der Eröffnungsfeier vom Syrischen Kulturverein schon mal ganz genau. Initiator ist Yamen Hussein (33), der vor drei Jahren nach Deutschland floh. Vereinsziele sind die Integration seiner Landsleute, kultureller Austausch und die Pflege syrischer Kultur. Es duftet nach Honig und Interesse, nach Vanille und Offenheit, nach Zitrus und Stolz im Feierraum der Turnhalle. Kleine Mädchen, festlich gekleidet wie bei uns zur Erstkommunion, sausen mit wehenden schwarzen Locken durch die Tischreihen, kleine Bu...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.