Dickicht im Depot

Der Fürstenzeller Künstler Georg Thumbach stellt derzeit in Jena seine Zeichnungen aus

Fürstenzell. Fünf Tore hat das alte Straßenbahndepot in Jena. Es ist seit 100 Jahren in Betrieb. Hier fahren immer noch Straßenbahnen ein und aus. Die Vorstellung, gerade jetzt macht sich ein Tor auf, damit eine Bahn einfahren kann, ist aberwitzig. Denn der Fahrer würde nicht in eine leere Betriebshalle fahren, sondern in eine Ausstellung. Mehr noch – er würde schnurstracks in einem Wald landen, mitten im Dickicht stehen, würde umschlungen werden von umgestürzten Bäumen, Astgewirr und Wurzeln. Georg Thumbach aus Fürstenzell durfte seine Zeichnungen hier aufhängen. Wirrwarr an Stämmen, Ä...




Sie sind noch kein Abonnent und wollen den Bericht lesen?
Sofortzugriff mit dem ePaper-Abo für 99 Cent im 1. Monat.

Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.