Neues Vereinsheim ist Aushängeschild der Gemeinde

Endspurt beim Innenausbau –Spezielle Beleuchtung – Kinder- und Jugendarbeit hat bei der Spielvereinigung größte Priorität

Forsthart. Die Spielvereinigung Forsthart kann stolz sein auf das, was sie in den letzten eineinhalb Jahren beim Bau des neuen Vereinsheimes geleistet hat. Am vergangenen Mittwoch präsentierten die Vorsitzenden Thomas Schafflhuber und Walter Söldner gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Jugendfördervereins, Markus Schöfbeck, das imposante Gebäude, das gepflegte Spielfeld und die neu gestalteten Tribünen. Zum Ortstermin begrüßten die Führungskräfte den Künzinger Bürgermeister Siegfried Lobmeier mit Bauausschussmitglied Jürgen Eisenrauch und Gemeinderat Barthl Kalb. Ehrengast der kleinen Runde war ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.