Reiterin fordert von der Gemeinde Schadenersatz

Verhandlung in zweiter Instanz vor dem Oberlandesgericht München – Urteilsverkündung am 25. März

Aholming. Am Donnerstag, 25. März, wird das Oberlandesgericht (OLG) München das Urteil fällen. Bis dahin will sich Bürgermeister Martin Betzinger nicht äußern zu einer anstehenden Schadenersatzforderung. Es geht dabei um einen Vorfall im Oktober 2018. Eine Reiterin war damals auf einem Feldweg im Gemeindegebiet unterwegs, wobei das Pferd mit dem Hinterbein in ein Biberloch trat und stürzte. Dabei zog sich das Tier Prellungen und Zerrungen zu. Die ebenfalls gestürzte Reiterin, die auf einem Pferdehof in Aholming wohnt, kam zum Glück ohne größere Verletzungen davon. Allerdings verklagte sie die ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.