Der Kirta ist eine feste Größe

Morgen, am dritten Sonntag im Oktober, wird gefeiert

Osterhofen. Seit dem Mittelalter wird in Bayern das Kirchweihfest über mehrere Tage hinweg gefeiert. Wie der Name aussagt, wird jedes Jahr aufs Neue die Weihe, also der Jahrestag einer Kirche, feierlich begangen. Der Grund, warum das Dorf- und Familienfest am dritten Sonntag im Oktober in manch bayerischen Pfarreien zum festlichen Höhepunkt wird, ist einfach erklärt: "Sie kennen den Weihetag ihrer Kirche nicht." Der wohlklingende Name "Kirchweih" ist eine feste Größe im bayerischen Kalender. Wenn er sich auch unterschiedlich je nach Landstrich anders äußert. Im Fränkischen wird die Kärwa, in d...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.