Junge Liste will erneut in den Stadtrat

Wahlziel ist, wieder Fraktionsstärke zu erreichen – Verzicht auf eigenen Bürgermeisterkandidaten

Osterhofen. Die Junge Liste (JL) hat sich für die Kommunalwahl aufgestellt. Die Namen von 24 Bewerbern, darunter vier Frauen, stehen auf der Stadtratsliste, die am Samstagabend in der Nominierungsversammlung in den "Arcobräu Stuben" beschlossen wurde. Die Abstimmung erfolgte mit sechs Ja-Stimmen und einer Nein-Stimme. Die JL stellt keinen eigenen Bürgermeisterkandidaten auf. Erklärtes Wahlziel von Listenführer und Stadtrat Mario Kaiser ist es, erneut mit drei Mandaten, also in Fraktionsstärke, im Stadtrat vertreten zu sein. Der Fraktionsstatus bringt Vorteile, etwa den Anspruch auf Sitze in Au...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.