Archäologen graben am Donaudamm

Sondierungen im Vorfeld der Baumaßnahmen zum Hochwasserschutz – Funde von Münzen und Halsringen

Thundorf. Im Vorfeld von Baumaßnahmen im Rahmen des geplanten Hochwasserschutzes werden auf der Niederterrasse der Donau im Bereich Thundorf archäologische Untersuchungen durchgeführt. Die Planungen liegen bei der RMD, die der Grabungsfirma ACS aus Nürnberg die Aufgabe übertragen hat, die Bodendenkmäler fachgerecht zu erschließen und zu dokumentieren. Die Donau ist ein Hauptverkehrsweg, ihre Ufer sind seit 7000 Jahren besiedelt. Diese vorgeschichtlichen Siedlungen sind jedoch nicht beständig, da die Nomaden ständig weiter wanderten. Erst im frühen Mittelalter werden feste Gebäude errichtet, di...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.