Haardorfer Kirchenrenovierung geht in die Endphase

Zahlreiche Helfer bauen behindertengerechten Zugang, fahren Riesel und Kies und Pflastern Wege

Haardorf. Der Neubau der Sakristei und die Renovierungsmaßnahmen der Pfarrkirche St. Martin machen gute Fortschritte, jetzt gehen die Arbeiten in die Endphase. Nach außen hin macht sich dies durch das Läuten der Kirchenglocken bemerkbar. Gerne schaut man wieder auf den Kirchturm, um die Zeit abzulesen. Der Wunsch des Kirchenpflegers Hans Weigl ist es, dass ab Allerheiligen wieder die Sonntags- und Werktagsgottesdienste in der Kirche abgehalten werden können. Die neue Sakristei ist innen und außen geweißelt, heimischer Granitboden ist verlegt, die behindertengerechte Toilette schon fast fertig...




Sie sind noch kein Abonnent und wollen den Bericht lesen?
Sofortzugriff mit dem ePaper-Abo für 99 Cent im 1. Monat.

Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.