Konzept für Hochwasserschutz

Bruckberggraben: Ingenieure sprechen von Gesamtkosten von 1,8 Millionen Euro

Marktl. In Zeiten des Klimawandels und der zunehmenden Überschwemmungen legen die Kommunen verstärkt ein Augenmerk auf Risikogebiete. So haben die Gemeindepolitiker schon längere Zeit den Bruckberggraben im Blick, der vom bewaldeten Hang entlang der Kreisstraße 15 herunterläuft. In der jüngsten Sitzung wurde ein sogenanntes integrales Hochwasserschutzkonzept vorgestellt. Kommen die Maßnahmen zum Tragen, würde dies Kosten bis zu 1,8 Millionen verursachen, allerdings kann mit einer Förderung bis zu 75 Prozent gerechnet werden, wie es hieß. Immer wieder gibt es als Folge starker Regenfälle in der...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.