Sanierung über drei Monate

Tiefgarage am Klösterl leidet unter Salzeintrag – Aber: Ein Teil wird benutzt werden können

Neuötting. Um die 770000 Euro Sanierungskosten, eine Bauzeit von etwa drei Monaten im nächsten Frühjahr, aber keine Komplett-Sperrung der Tiefgarage – das sind die Eckdaten für die Sanierung der Tiefgarage am Klösterl, deren Planung Ingenieur Kagerer in der Sitzung des Stadtrates vorgestellt hat. Die letzte Instandsetzung der Tiefgarage, die im Jahr 1987 gebaut worden ist und 97 Stellplätze bietet, hat im Jahr 2003 stattgefunden. Aus Sicht von Kagerer ist das größte Problem, unter dem das Bauwerk leidet, das Salz, das durch die Autos eingebracht wird. Bei der jetzt vorgesehenen, seit me...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.