Vor Bahnübergang: In den Graben gerutscht

Schranke schloss sich – Fahrzeug rutscht auf glatter Straße in den ungesicherten Graben

Perach. Glück im Unglück hatten am Montagabend zwei junge Leute bei einem Glätteunfall in Westerham, etwa 25 Meter vor dem Bahnübergang. Sie rutschten auf glatter Straße in das ungesicherte Becken des Westerndorfer Grabens – und blieben unverletzt. Ein 20-jähriger Autofahrer fuhr Polizeiangaben zufolge um 19.05 Uhr mit seiner 18-jährigen Beifahrerin von Westerndorf kommend in Richtung Peracher Badesee. Als der Fahrer das Warnblinklicht des Bahnüberweges bemerkte, versuchte er seinen Wagen zu bremsen und kam dabei ins Rutschen, teilte die Polizei gestern mit. Gegenüber den Beamten der Po...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.