Führerschein war gefälscht

Marktl. Erst fuhr ein Mann, dann auf einmal eine Frau – das kam den Burghauser Grenzpolizisten am Dienstag komisch vor. Auf der A94 fiel den Polizisten während ihrer Fahrt Richtung Passau mehrmals ein Peugeot mit bosnisch-herzegowinischem Kennzeichen ins Auge. Fahrer war jeweils ein Mann, Beifahrerin eine Frau. An der B12 bei Marktl traf der Wagen wieder auf die Grenzpolizisten, diesmal aber saß die Frau hinterm Steuer. Dieser Umstand erregte die Aufmerksamkeit der Fahnder. Sie stoppten den Peugeot. Der 30-jährige Bosnier gab bei der Kontrolle an, seinen Führerschein im Heimatland verge...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.