KOMMENTARPolitisch ins Aus gekickt

Die Gründe für den Rückzug von Veit Hartsperger kann man durchaus verstehen: Politik ist vielleicht ein spannendes Geschäft, das durchaus viel Spaß machen kann, aber eben auch mit viel Stress verbunden ist. Aber Politik ist sicher auch kein Geschäft, dem man seine Familie quasi opfern dürfte. Allerdings hätte Hartsperger das ja auch schon vorher wissen können: Erfahrung genug hat er, um zu wissen, dass es im Juli bis zum Schuljahresende stressig ist und dass ein Wahlkampf anstrengend ist. Und er hat erst vor eineinhalb Jahren schon einmal aus familiären Gründen "Nein" gesagt – zum Bezir...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.