Eine Woche Arrest und Auflagen

Schüler "lang und dick" im Drogengeschäft – Mit Jugendstrafe davongekommen

Berchtesgaden/Laufen. Der 20-jährige Schüler sprach von einer "Kaufgemeinschaft" in Sachen Drogen. Fünf Anklagepunkte hatte die Staatsanwaltschaft gegen den Berchtesgadener Abiturienten aufgelistet: Erwerb, Besitz und Handel von Betäubungsmittel zum Teil "in nicht geringer Menge". Weil der junge Mann "lang und dick" im Geschäft gewesen war, warnte Vorsitzender Richter Christopher Lang: "Es geht heute um nicht weniger als um Ihre Zukunft." Am Ende entschied das Jugendschöffengericht auf eine Jugendstrafe mit Auflagen und einer Woche Dauerarrest. Seine Lieferanten wollte der Angeklagte nicht nen...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.