Gefangen zwischen Heim- und Fernweh

Max von Milland verbreitet viel Stimmung im Salinenhof vor dem Magazin 3

Bad Reichenhall. Songs im Südtiroler Dialekt sind eher selten, darum ist Max von Milland auch "Der Oanzige". Hochdeutsch und so wie die anderen will er nicht singen und nicht sein. "I bin net wie er, net wie sie. I tua es für mi." Und: "Wenn man versteht, worum es mir geht, da gehöre ich hin." Milland ist Botschafter seiner Heimat und hat das Lebensgefühl Südtirols in seine Lieder gepackt. Geboren ist er in Brixen und aufgewachsen im Ortsteil Milland – daher sein Künstlername. Mit ihm auf der Bühne im Salinenhof vor dem Magazin 3 sind Teresa Staffler am e-Piano und Simon Gamper am Schla...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.