Ankunft und Abschied in der Struber Kaserne

Erstmals wieder Angehörige bei einem Gelöbnis dabei – Martin Sonnenberger übergibt Kommando an Oberstleutnant Sebastian Becker

Bischofswiesen/Berchtesgaden. Erstmals seit eineinhalb Jahren durften wieder die Angehörigen mit vor Ort sein, als Rekruten den Treueeid zur Bundesrepublik Deutschland leisteten. Für Oberstleutnant Martin Sonnenberger, den Kommandeur des Gebirgsjägerbataillons 232, war es sein letztes Gelöbnis in der Strub, denn er hat die ‚Struber Jager‘ an seinen Nachfolger Oberstleutnant Sebastian Becker übergeben. Für einen würdigen Rahmen sorgte bei beiden Anlässen das Gebirgsmusikkorps aus Garmisch Partenkirchen. Beim Gelöbnis in Bischofswiesen stellte dritter Bürgermeister Wolfgang Fegg in...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.