Betörende Düfte auf dem Hochgern

Marquartstein. Rechtzeitig zum Ferienbeginn präsentieren sich in den Bergen botanische Besonderheiten. Manfred Zeis aus Traunstein hat auf dem 1748 Meter hohen Hochgern bei Marquartstein zwei für Insekten besonders verführerische Exemplare entdeckt: Glänzende Skabiose (rechts) und Türkenbundlilie (links und Mitte). Magisch angezogen werden unter anderem Hummeln vom süßlichen Duft der Glänzenden Skabiose, die Zeis bei einer Wanderung im Bereich der Bischofsfelln-Alm entdeckt hat. Die kalkliebende Pflanze ist nicht untypisch in diesen Regionen, bevorzugt sie doch Magerweiden, Föhrenwälder und fe...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.

Mehr aus Lokales Südostbayerische