Dem wahren Grund der Beben auf der Spur

Was bewegt den Hochstaufen? Geophysikerin Dr. Antje Schlömer vermutet eine "unbekannte Kraft"

Bad Reichenhall. Immer wieder rumpelt es am 1771 Meter hohen Hochstaufen, dem östlichsten Berg der Chiemgauer Alpen. Lange war die Vermutung, dass Niederschläge die Erdbeben des Hochstaufen-Massivs auslösen. Geophysikerin Dr. Antje Schlömer vom Lehrstuhl für Geo- und Umweltwissenschaften am Geophysikalischen Observatorium an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) zweifelt an dieser Theorie und macht sich auf die Suche nach einer bisher unbekannten Kraft, die bei den Schwarmbeben mitwirkt. Ein Rührgerät, eine Motorsäge und ein Sack Beton liegen verteilt im Gras auf der Schafwiese in N...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.