BRK verteidigt Heli-Einsatz

Auch ein gebrochener Finger kann schwere Folgeschäden verursachen

Bad Reichenhall. Eine Frau hat sich Sonntag gegen 11.30 Uhr am Zwiesel einen Finger gebrochen. Weil die Bergwacht einen Helikopter einsetzte, gab es Kritik in den sozialen Medien. Das BRK verteidigte sich gegenüber der Heimatzeitung: "Wir retten lieber jemanden unter kontrollierten Bedingungen und setzen die Technik ein, die wir haben, weil wir damit aus Erfahrung fast immer schlimmere Situationen verhindern", erklärt Sprecher Markus Leitner. Rund zehn Gehminuten oberhalb der Zwieselalm war die Frau gestürzt und hatte sich einen Finger gebrochen. Der Wirt setzte einen Notruf ab und leistete Er...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.