BERCHTESGADENER LANDESSTIFTUNG

Die Berchtesgadener Landesstiftung, im Volksmund auch Kehlsteinstiftung genannt, hat seit ihrer Gründung im Jahr 1960 Zuschüsse in Höhe von insgesamt 24 Millionen Euro an Vereine, öffentliche und kirchliche Einrichtungen sowie Gemeinden für gemeinnützige, kommunale, Bildungs- sowie Naturschutzzwecke ausgezahlt. Das berichtete Landrat und Stiftungsvorsitzender Georg Grabner bei der jüngsten Übergabe. Es handelt sich um eine durch das Bayerische Staatsministerium des Inneren gemeinsam mit den Staatsministerien für Unterricht und Kultus sowie der Finanzen errichtete rechtsfähige kreiskommunale St...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.