"Lieber achtmal Sex als einmal Watzmann"

In Zeiten von Massentourismus lässt ein Besuch am Königssee tief blicken

Schönau am Königssee. Das Chaos ist bereits am Mittag perfekt: Der Königssee-Parkplatz ist voll bis auf den letzten Platz. Die Stellplatzsuche dauert 30 Minuten. Von dort schiebt sich eine gewaltige Menschenmasse entlang der Seestraße in Richtung Königssee. Das vergangene Wochenende war ein rekordverdächtiges in Sachen Besucherzahlen. Overtourism zum Anfassen. Bei der Berchtesgadener Land Tourismus GmbH nimmt man die Sache ernst. Denn mittlerweile sind auch Einheimische von den unendlichen Besucherströmen maximal genervt. "Wenn Arschlöcher fliegen könnten, dann wäre hier der Flughafen", steht ...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.

Mehr aus Lokales Südostbayerische