Tiefe Furchen in der Pflege

"Arbeitsbedingungen sind heftig": Hospizvereinsversammlung thematisiert Folgen der Coronamaßnahmen

Laufen. "Das ist eine Jahreshauptversammlung, die mich aufatmen lässt!", sagte erster Vorsitzender Johannes Häberlein bei der Hauptversammlung des Hospizverein Berchtesgadener Land e.V., die in der Salzachhalle stattgefunden hatte. 2021 waren 33 ausgebildete ehrenamtliche Hospizbegleiter einsatzfähig. "Den hohen Anforderungen, welche sich die Einrichtungen selbst setzen, gerecht zu werden, war trotz aller Kraftanstrengung phasenweise kaum oder sogar unmöglich", so Häberlein. Corona habe "tiefe Furchen" im Bereich der Pflege hinterlassen, berichtete zweite Vorsitzende Hildegard Thaler in ihrem ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.