Kreuzweg leuchtet wieder "Englisch Rot"

14 Stationen wurden restauriert – Sie stammen ursprünglich aus Fridolfing – Spendenaufruf

Leobendorf. Wer in den letzten Monaten die Kirche St. Oswald in Leobendorf betrat, bemerkte sicher das Fehlen der Kreuzwegstationen an den Seitenwänden links und rechts des Kirchenschiffs. Den Grund verrät nun die Pfarrei in einem Pressebericht: Seit Ende Mai befinden sich die 14 Stationen in der Restaurierungswerkstätte von Heinrich Aicher in Hötzling. Er war im Frühjahr von der Kirchenverwaltung zur Restaurierung derselben beauftragt worden. Genauer gesagt sind es die Rahmen, denn die Gemälde sind bei der Diplomrestauratorin Angelika Graßmann aus Burghausen, die besonders für historische Gem...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.