Oswald-Kapelle vor dem Verfall gerettet

Kleinod am Weinberg erstrahlt in neuem Glanz – Dank für Verschonung von Kriegsleid

Leobendorf. So mancher spätere Heilige war in seinem Leben nicht zimperlich. Auch der angelsächsische König Oswald soll viele "Heiden" niedergemetzelt haben, ehe er im Jahr 642 selbst Opfer von "Ungläubigen" wurde. Die beendeten sein Leben und machten ihn zum christlichen Märtyrer. Oswald ist Patron der Leobendorfer Kirche und er ist Namensgeber der kleinen Kapelle am Weg auf den Weinberg. Deren Sanierung feierte Pfarrer Simon Eibl kürzlich mit einer Schar Gläubigen und Anwohnern. Den Anstoß für die Sanierung soll Eddie Zeidler gegeben haben mit den Worten: "Wir müssen da was tun." Mitstreiter...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.