Radler stürzt mit drei Promille: Haftstrafe

Renitent gegen Beamte und Sanis – Bewährungsversager weitere zehn Monate im Knast

Laufen. An das Geschehen am Nachmittag des 24. Juni 2018 konnte sich der 30-jährige Münsteraner nicht erinnern. Die anderen Beteiligten umso besser. Mit drei Promille Alkohol im Blut war der damals in Oberndorf lebende Mann mit dem Rad nach Laufen gefahren, wo er am Marienplatz stürzte. Die Anklageschrift am Laufener Schöffengericht listete gegen den vielfach vorbestraften Mann einiges auf: vorsätzliche Trunkenheit im Verkehr, Widerstand, tätlicher Angriff auf Vollstreckungsbeamte und Sanitäter, vorsätzliche Körperverletzung, Beleidigung sowie Zerstörung wichtiger Arbeitsmittel. Eine neuerlich...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.