Bange Stunden enden mit blauem Auge

Feuerwehr blickt auf den Hochwassereinsatz in Laufen zurück – Auch im südlichen Landkreis gefordert

Laufen. Das letzte große Hochwasser ist noch keine zehn Jahre her, da hat es das Berchtesgadener Land schon wieder mit einer Katastrophenlage zu tun. Im Gegensatz zu 2013 ist die Stadt Laufen mit einem blauen Auge davongekommen. Dafür traf es die Gemeinden im südlichen Landkreis umso heftiger, blickt auch die Feuerwehr aus der Salzachstadt nun noch einmal auf die turbulenten Ereignisse des vergangenen Wochenendes zurück. So habe sich bereits am Montag zuvor ein großes Starkregenereignis für den Südosten Bayerns abgezeichnet, "dass es jedoch so heftig kommen würde, hatte niemand erwartet. Bei d...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.