Was tun gegen "Fake News" und Co.?

Heimatzeitung zu Gast am Rottmayr-Gymnasium

Laufen. Leben wir in einer "Empörungsdemokratie"? Diese Frage war eine der Aufgaben im diesjährigen Deutsch-Abitur. Die Schüler mussten nach dem Lesen eines Texts zum Thema eine mehrseitige Erörterung oder einen Essay schreiben. Und so viel sei verraten: Der Begriff "Empörungsdemokratie" bezeichnet dabei im weitesten Sinne die Tatsache, dass das Internet als Plattform des öffentlichen Meinungsaustausches immer wichtiger wird und sich gleichzeitig zu einer "Echokammer" für Empörung entwickelt. Eine Entwicklung, die auch die klassischen Medien vor Herausforderungen stellt, wie Johannes Geigenber...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.