Unternehmen packen gegen Corona an

Hörl und Kiefel produzieren kostenlos Behelfs-Gesichtsschilder – Von der Idee zum Produkt in zwei Tagen

Laufen. Beim Kampf gegen Corona ist eins besonders wichtig: Kapazitäten bündeln, gemeinsam Lösungen erarbeiten, anpacken. Firmen aus dem Rupertiwinkel machen das seit vergangener Woche vor: Sie produzieren sogenannte Behelfs-Gesichtsschilder, die in der Medizin derzeit dringend benötigt werden. Die Fäden laufen dabei bei der Laufener Firma Hörl zusammen. Dort werden im Spritzgussverfahren normalerweise zigtausende Kleinteile für die Elektro- und Autoindustire hergestellt. An dieses Know-How dachte auch Tobias Hermann von der Aktion "Maker vs Virus" – das sind Tüftler, die im 3D-Druckver...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.