35-Jähriger überlebt Gleitschirm-Absturz

Bad Reichenhall. Ein 35-jähriger Reichenhaller hat am Donnerstagvormittag am Hochstaufen-Gipfelplateau einen Absturz mit seinem Gleitschirm aus rund fünf Metern Höhe mit einer schweren Fußverletzung und Blessuren am Rückgrat überlebt. Das teilt das Bayerische Rote Kreuz mit. Der Mann hatte im Reichenhaller Haus übernachtet und wollte vom Gipfel aus starten, wobei ihm kurz nach 10 Uhr der Schirm zusammenklappte. Der Pilot hatte Glück im Unglück, da er gerade noch wenige Meter vor den senkrechten Westgrat-Abbrüchen auf der Gipfelwiese einschlug und nicht über die hohen Wände abstürzte. Wanderer ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.