Gebühren steigen nach 20 Jahren

Wasserbeschaffungsverband plant Modernisierungsprogramm – Erhöhung auf 1,10 Euro beschlossen

Obing. Von einem erneut durchgehend erfolgreichen Jahr 2021 berichtete die Leitung des schuldenfreien Wasserbeschaffungsverbands Obing den Mitgliedern. Die reichlich vorhandenen Rücklagen würden aber nicht reichen, um 4,2 Kilometer an veralteten Wasserleitungen in der kommenden Dekade zu ersetzen, berichtete Vorsitzender Hubert Zeltsperger. Diese alten Gussleitungen befinden sich besonders in der langen Ortsdurchfahrt der ehemaligen Bundesstraße, welche in den kommenden Jahren komplett saniert werden soll. Dafür und auch in anderen Bereichen plane man mit einem Investitionsprogramm von 1,47 Mi...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.