92-Jähriger trotz Wiederbelebung gestorben

Ramsau. Nur noch den Tod feststellen konnte der Notarzt des Berchtesgadener Roten Kreuzes beim einem 92-Jährigen, der am Samstagvormittag an der Reschenbrücke zusammengebrochen war. Die Frau eines Bergretters hatte gegen 10 Uhr bei einem Spaziergang beobachtet, wie der Einheimische bewusstlos wurde, woraufhin sie sofort ihren Mann und ihren Bruder informierte. Beide leben in der Nähe und übernahmen als aktive Bergretter die Erstversorgung, berichtet das BRK. Ein weiterer Passant hatte über Notruf bei der Leitstelle Traunstein den Landrettungsdienst des Roten Kreuzes nachgefordert. Ein dritter ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.