Weißwurst vor Kultur?

Forderung nach Gleichbehandlung mit Gastronomie – Frage, ob die Unbeschwertheit jemals zurückkommt

Südostbayern. Aufatmen bei den Wirten, Unmut in der Kulturbranche. Die bayerische Staatsregierung verzichtet auf die Einführung der 2G-plus-Regel in der Gastronomie, während bei Konzerten, Theater- und Filmvorstellungen genesene und zweifach geimpfte Besucher ohne Boosterung weiterhin einen negativen Test vorweisen müssen und nur maximal 25 Prozent Auslastung erlaubt ist. "Die Aussage ,Bayern ist ein Kulturstaat‘ ist eine leere Hülse. Bier geht vor Kultur" – so drastisch bewertet Daniela Aue vom Verband Freie Darstellende Künste die Corona-Beschlusslage im Freistaat. Was leidgepr...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.