Landkreis BGL eröffnet eigene Krisenwohnung

Für Opfer häuslicher Gewalt – Erzdiözese München und Freising gibt 100 000 Euro – Bestandssicherung bis Ende 2024

Berchtesgadener Land/Rosenheim/Traunstein. Landrat Bernhard Kern zeigte sich sichtlich erfreut: Neben dem Frauenhaus Rosenheim-Traunstein gibt es nun auch eine Krisenwohnung für das Berchtesgadener Land. Dort sollen weibliche Opfer häuslicher Gewalt Zuflucht finden. 55 Quadratmeter ist diese groß, vollständig saniert. Die Erzdiözese München und Freising finanziert die Unterkunft bis Ende 2024 mit 100000 Euro. Zwei Wochen haben Sabine Weiß von der Interventionsstelle Pro aktive Beratung und ihr Ehemann in der 55 Quadratmeter großen Drei-Zimmer-Wohnung verbracht, haben Schränke und Bett aufgebau...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.