Schläge im Namen Gottes

Massive Gewalt in "Glaubensgemeinschaft" – 55-jähriger muss Geldstrafe zahlen

Laufen. Es hat schleichend begonnen und ging dann über viele Jahre. Absolute Kontrolle, Beschimpfungen und Demütigungen, und am Ende Schläge und massive Gewalt. Am Amtsgericht Laufen angeklagt war ein 55-jährige IT-Ingenieur aus dem Landkreis Traunstein für drei Fälle von Körperverletzung in Bad Reichenhall. Er äußerte sich nicht zu den Vorwürfen der Staatsanwaltschaft. Richter Christopher Lang sah die Anklage durch die Zeugen gleichwohl bestätigt und verurteilte den Mann zu einer Geldstrafe von 4500 Euro. Kennengelernt hatte sich die Gruppe in einer größeren Glaubensgemeinschaft in Freilassin...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.