UVA kämpft weiter gegen Kiesabbau

50-seitige Stellungnahme zu Auslegung

Seeon-Seebruck. Eine 50-seitige Stellungnahme hat der Umweltverband Alztal und Umgebung (UVA) anlässlich der öffentlichen Auslegung zur Änderung der Flächennutzungsplanes zur Ausweisung der Kiesabbau-Konzentrationsflächen in Seeon-Seebruck abgegeben. Darin heißt es unter anderem, dass eine Ausweisung durch die Gemeinde nicht erforderlich sei.Denn anhand des Regionalplans sei der Bedarf an Kies bereits gedeckt. Seit drei Jahren versucht Seeon-Seebruck den Kiesabbau in den Griff zu bekommen. Wie der UVA in einer Pressemeldung mitteilt, bezweifle man, dass die Gemeinde dabei richtig beraten ist. ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.