KOMMENTARPerfides Spiel mit Schicksal?

Tierschutz ist richtig und wichtig – darüber kann es keine zwei Meinungen geben. Darüber, wie man sich für diesen einsetzen kann, allerdings sehr wohl. So wie es die Veganer-Interessengruppe Peta beim Brand auf dem Paulbauernhof machte, ist es in jedem Fall fatal. Denn obwohl dieser noch wesentlich schlimmer ausgehen hätte können, ist für einen passionierten Landwirt wie Johann Heinz der Tod seiner Tiere ein herber Schlag. Dass auf seinem Rücken dann auch noch versucht wird, öffentlichkeitswirksam Stimmung für die eigene Sache zu machen, ist bestenfalls fragwürdig und grenzt an ein perf...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.