"Lasst ihn doch einfach kiffen"

Der Freilassinger Rechtsanwalt Konstantin Grubwinkler kritisiert veraltetes Betäubungsmittelstrafrecht

Freilassing/Eggenfelden. Gestern steckten sich weltweit viele Cannabis-Fans einen Joint an. Denn: Jährlich feiern sie am 20. April den Welt-Marihuana-Tag. Diesen hat sich die Heimatzeitung zum Anlass genommen, um mit Konstantin Grubwinkler, Fachanwalt für Strafrecht und Spezialist für Betäubungsmittelstrafrecht, über die Gesetzeslage zu sprechen, die, wie er sagt, dringend reformiert werden müsse. An seinen ersten Fall kann sich der gebürtige Eggenfeldener, der nun in Freilassing arbeitet, noch genau erinnern: Damals sollte sein Mandant eine Geldstrafe zahlen, weil er fünf Mal jeweils zwei Gra...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.