Radler schmuggeln Drogen: Zoll greift verstärkt durch

Kleinere Grenzbrücken im Visier

Laufen/Ainring. Dass seit der Corona-Pandemie das Radfahren immer beliebter wird, ist bereits bekannt. Dass nun sogar Drogenschmuggler auf das Fahrrad umgesattelt sind, das müssen Zollbeamte der Kontrolleinheit "Verkehrswege Traunstein" in letzter Zeit verstärkt feststellen. Denn innerhalb der letzten zwei Wochen kontrollierten sie mehrmals radelnde Schmuggler, die man meistens nur durch vollen Körpereinsatz stoppen konnte. Die Serie begann vor zwei Wochen am Dienstagabend, als ein Radfahrer am Stegübergang Hausmoning vor einer Routinekontrolle flüchtete und erst nach dem Verfolgungssprint ein...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.