"Auf den Lehrkräften lastet derzeit immenser Druck"

Wie 2020 vertraut Tittmoning auf tageweisen Wechselunterricht

Tittmoning. "Alles in allem ist es schön, dass die Kinder wieder da sind. Aber wir sitzen wirklich auf Kohlen. Wenn ich mir die Inzidenz so anschaue, bleibt da für mich nur ein großes Fragezeichen", sagt Sandra Kufner, Schulleiterin der Grundschule in Tittmoning. Denn: Springt diese wieder über 100, geht es wieder in den Notbetrieb. Wie es funktionieren soll, von dem einen auf den anderen Tag von Regel- auf Notbetrieb – und umgekehrt – umzustellen, bleibt für Kufner ein Rätsel. 186 Schüler sind derzeit an der Schule angemeldet. Für vollständigen Präsenzunterricht seien laut Kufne...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.