Eisig-filigrane Kunst am Stallfenster

Chieming. Die eisige Witterung der vergangenen Tage hat faszinierende Kunstwerke auf die Stallfenster am Hof von Josef Niederbuchner aus Oed (Gemeinde Chieming) gezaubert. Bei unterschiedlichem Lichteinfall hat er die Eisblumen am Stallfenster fotografiert, die sich wie lange Federn oder Palmenblätter ineinander schlängeln. In den kommenden Tagen dürfte die frostige Kunst bestehen bleiben: Nach einem verschneiten Donnerstag soll es zum Wochenende hin zwar wieder sonniger werden, aber die Nächte sind mit zweistelligen Minustemperaturen lausig kalt. − red/Foto: Niederbuchner


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.