"Damit auch in Uganda die Kinderaugen leuchten"

Hilfsverein MATOKE e.V. kämpft gegen Armut und für Bildung in Uganda

Nußdorf. "Die größte Krise ist der Hunger, die Menschen sitzen in der Falle, es gibt kein Entkommen, und Corona hat die Lage noch dramatisch verschärft." So beschreibt Christa Gromotka die Lage in Uganda. Mit ihrem Nußdorfer Verein MATOKE leistet sie wichtige Hilfe in dem ostafrikanischen Binnenstaat, konkret mit einem Bildungsprojekt unter dem Motto "Zukunft gestalten" in der Mukisa-Parent-School im Dorf Kjyunga. Dort geht es für die 250 Kinder und Lehrerinnen nach wie vor ums nackte Überleben, teilt Gromotka mit. "Durch die diktatorischen Einschränkungen der Regierung ist die Lebensmittelbes...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.