Ludwig Bründl zu Grabe getragen

Engelsberg. In einer sehr würdigen Trauerfeier, gestaltet von Pastoralassistent Nathanael Hell und musikalisch umrahmt von Bettina Obermaier, wurde Ludwig Bründl im engsten Familienkreis auf dem Engelsberger Friedhof bestattet. Seine letzte Ruhe fand er im Familiengrab neben seiner Ehefrau Resi. Ludwig Bründls Leben begann am 16. Juni 1927 in Obing. Er wuchs bei einer Pflegemutter auf und kam nach dem Schulbesuch zu verschiedenen Bauern, um dort zu arbeiten. Später war er auf einer Ölbohrinsel und als Erntehelfer tätig, bevor er Mitte der 50er Jahre als Chemiewerker bei der SKW in Hart/Alz beg...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.