Auf Alzbootsfahrten noch verzichten

Hoher Pegel, starke Strömung, und Uferbäume hängen ins Wasser

Seebruck/Altenmarkt. Wer angesichts der Hitzetage plant, mit dem Boot die Alz herunterzufahren, sollte dies noch ein paar Tage zurückstellen: Der Wasserstand der Alz übersteigt am Auslauf aus dem Chiemsee in Seebruck derzeit noch die Meldestufe1 auf der Hochwasserskala und wird anders als an anderen Flüssen nur ganz langsam fallen. Aktuell weist der Pegel im Vergleich zu den Werten der vergangenen Woche einen doppelt so hohen Wasserstand auf. Das Landratsamt hat deshalb davon abgeraten, sich in den nächsten Tagen mit Booten auf die Alz zu begeben: "Nicht nur Schwemmholz beeinträchtigt den Fahr...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.