Andreas Kolb ist jetzt Kaplan

Primizgottesdienst auf der Kampenwand – Wegen Corona nur mit 50 Besuchern

Obing/Aschau im Chiemgau. Wegen des Corona-Virus konnte die Primiz des Mühldorfer Neupriesters Andreas Kolb nicht wie geplant in seiner Heimatpfarrei St. Nikolaus stattfinden. Da der 27-Jährige, der die vergangenen zwei Jahre in Obing seinen Pastoralkurs absolviert hat, ein begeisterter Bergfex ist, wurde umgeplant und die Primiz fand auf der Kampenwand statt – um 11 Uhr begann die Messe bei herrlichstem Bergwetter. 50 Gäste waren dazu eingeladen – Familie und Freunde sowie viele Begleiter aus der theologischen Ausbildung im Priesterseminar. Einige hatten sich bereits um 8 Uhr au...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.